Obwohl die Band "Take Off Your Shirts" mittlerweile weit über 200 Auftritte auf dem Buckel hat, ist doch eines ist über die Jahre immer eines gleich geblieben: Die vier Musiker erledigen weiterhin mit großem Engagement alles selbst - angefangen vom Komponieren der Songs bis hin zu Tonstudioaufnahmen und der Organisation von Konzerten.

Auf bislang zwei veröffentlichte EPs folgt nun "Iggy Karat", das erste eigene Album, das seit dem 15. November erhältlich ist. Nach einem Jahr harter Arbeit in kompletter Eigenregie sind die Jungs um Frontmann Timo Raith stolz, mit "Iggy Karat" ein Stück vertonte Bandgeschichte, verpackt in elf starke Songs, präsentieren zu können. Die Hörer erwartet handgemachte, ehrliche Musik fernab vom klassischen Pop und dennoch eingängig und tanzbar. Schon beim ersten Reinhören von "Iggy Karat" fällt auf, dass jeder einzelne Song einen eigenständigen Charakter hat und dadurch die musikalische Vielseitigkeit der Band verkörpert. So ist "See You Later" ein rauer, grooviger Titel, der ein Wechselspiel aus Ruhe und Aufbruch präsentiert. "Reflections" oder "Strong Hope" hingegen klingen runder, etwas verspielt. Popeinschläge und eingängige Melodien sind erkennbar.

Den vollständigen Artikel udn ein Interview lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 24. November 2017.