Cham Ein Modernisierer des Feuerwehrwesens

Hans Weber wurde zum Ehrenmitglied des Landesfeuerwehrverbandes und des Vereins Bayerisches Feuerwehrerholungsheim ernannt. Foto: Heidi Klein

Johann Weber, der Ehrenkreisbrandrat des Landkreises Cham, ist am Wochenende offiziell aus dem Gremium des Verbandsausschusses des Landesfeuerwehrverbandes Bayern verabschiedet worden. Dabei hat er die höchste Ehrung erhalten, die einem Feuerwehrler zuteil werden kann: Weber ist zum Ehrenmitglied des Verbandes ernannt worden.

Außerdem erhielt er die Ehrenmitgliedschaft im im Verein "Bayerisches Feuerwehrerholungsheim".

Der Vorsitzende des LFV Bayern, Alfons Weinzierl, erinnerte an die "immensen Leistungen und Verdienste" von Johann Weber für die Feuerwehren insgesamt sowie in der Verbandsarbeit auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene im Besonderen. Er stellte in seiner Laudatio heraus, dass Weber neben seiner beruflichen Belastung als Vorstandsvorsitzender eines weltweit agierenden Unternehmens seit 1998 als Kreisbrandrat des Landkreises Cham "äußerst engagiert" ehrenamtlich als Chef von 190 Freiwilligen Feuerwehren mit mehr als 10 000 Aktiven und 188 Jugendfeuerwehren tätig war. Außerdem war er seit 2004 stellvertretender Vorsitzender des Bezirksfeuerwehrverbandes Oberpfalz und somit im Ausschuss des LFV Bayern tätig.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. Dezember 2017.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading