Brennberg Computermäuse Stamsried: Feste Regeln fürs Internet aufstellen

Die Initiatorin der "Computermäuse Stamsried", Birgit Zwicknagel (links) - hier im Gespräch mit einer Mutter - referierte zum Thema "Sicherheit im Netz" an der Schule Brennberg. Foto: Fink

Birgit Zwicknagel referierte zum sicheren Umgang im Smartphone & Co.

"Das Internet ist auch eine große Speisekarte für Kriminelle", so Birgit Zwicknagel, Referentin und Initiatorin des 2005 gegründeten Medienschutz-Vereins "Computermäuse Stamsried". Diese helfen nicht nur Opfern von Cybergrooming und -mobbing, sondern beraten auch Schulen, Vereine, Eltern und Senioren. Am Dienstag durfte die Schulleiterin Renate Gritschmeier zum Elternabend die Referentin zum Thema: "Sicherheit im Netz" sowie viele Eltern begrüßen. Das Fazit des Abends lautete: ...glauben Sie ja nicht, dass es das bei uns nicht gibt!"

Schon einmal fesselte Birgit Zwicknagel die Eltern in Brennberg bei einem Vortrag zur Sicherheit im Netz und mahnte doch zur Gelassenheit und Besonnenheit. Wenn man einige Grundregeln beachte, die im realen Leben für viele selbstverständlich seien, bietet das Netz viele Vorteile. Entscheidend sei das Alter des Kindes und der richtige Umgang mit dem Netz und dazu können allgemeingültige Regeln dienen. Im Netz seien plötzlich alle Bedenken vergessen und man fühle sich anonym und privat und lade viel zu leichtfertig in den Sozialen Medien ein Bild hoch, dass eigentlich nur für den engsten Kreis gedacht sei oder gebe persönliche Daten preis.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. Februar 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos