Blossersberg Kindergartenkinder lernen Gefahren des Toten Winkels kennen

Harald Sentner (li.) zeigte den Kindern die Gefahren des Toten Winkels. Foto: Hobelsberger

"Segst uns du?" riefen die Kindergartenkinder des Kindergartens Sankt Josef am Mittwochmorgen, als sie auf der dreieckigen Plane neben dem Lastwagen standen. Nein, Erich Fischl, der im Führerhaus des Lastwagens saß, konnte die Kinder nicht sehen. Der Grund: der Tote Winkel.

Auf Initiative des Fuhrunternehmens Fischl und Sohn aus Viechtach, das schon seit fünf Jahren den Lastwagen stellt, demonstrierte der Geschäftsführer des Landesverbands Bayerischer Transport- und Logistikunternehmen (LBT) Harald Sentner den Kindern die Gefahren, die vom Toten Winkel ausgehen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 16. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos