München (dpa/lby) - Mit rund zwei Promille Alkohol im Blut und ohne gültigen Führerschein ist ein Lastwagenfahrer von der Polizei erwischt worden. Der 53-Jährige hatte bei der Kontrolle behauptet, seinen Führerschein vergessen zu haben, dabei wurde ihm dieser vor elf Jahren wegen diverser Verkehrsdelikte entzogen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Eine neue Fahrerlaubnis hatte er seitdem nicht erworben. Weil der Mann außerdem stark nach Alkohol roch, wurde am Dienstag ein Test gemacht, der einen Wert von rund zwei Promille ergab. Den 53-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.