Fast drei Viertel der bayerischen Haushalte haben derzeit Zugang zu schnellem Internet mit Geschwindigkeiten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde.

Damit konnten in den vergangenen vier Jahren 20 Prozent mehr Haushalte an das entsprechende Breitbandnetz angebunden werden, wie Finanzminister Markus Söder (CSU) am Freitag in München mitteilte.

"Wir haben seit Ende 2013 in Bayern mehr als 1,3 Millionen Haushalte an das schnelle Internet angeschlossen." Damit liegt Bayern mit 73,7 Prozent angeschlossenen Haushalten knapp unter der bundesweiten Anschlussquote, die laut einer Studie des Tüv Rheinland bei 76,9 Prozent liegt.