Baierbach Spannung auf Reiterhof: Bauarbeiter unter Strom

Haufenweise Dusel hatte ein Bauarbeiter am Donnerstag auf einem Reiterhof in Kölnberg bei Baierbach (Kreis Landshut). Er war mit seinem Kipper in einer Stromleitung hängengeblieben. (Symbolbild) Foto: dpa
idowa
1 Bilder
idowa
Video 1 Bilder
Advertorial
Haufenweise Dusel hatte ein Bauarbeiter am Donnerstag auf einem Reiterhof in Kölnberg bei Baierbach (Kreis Landshut). Er war mit seinem Kipper in einer Stromleitung hängengeblieben. (Symbolbild) (Foto: dpa)

Haufenweise Dusel hatte ein Bauarbeiter am Donnerstag auf einem Reiterhof in Kölnberg bei Baierbach (Kreis Landshut). Er war mit seinem Kipper in einer Stromleitung hängengeblieben. Wenig bedacht stieg er aus dem Lastwagen aus.

Der Vorfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr auf einem Reiterhof in Kölnberg. Zu dieser Zeit hatte der 44-jährige Fahrer eines Kippers versucht, Erde abzuladen. Problem: Er hatte dabei die Stromleitung direkt über ihm übersehen. Prompt blieb er mit der Ladefläche in der Leitung hängen. Die Folge: das ganze Fahrzeug stand buchstäblich unter Strom.

Anstatt aber in seiner Kabine zu bleiben, wollte der Mann im Eifer des Gefechts auch noch aus dem Kipper kraxeln. Sein Glück war jedoch, dass er dabei noch keine Erdung hatte. Gerade noch rechtzeitig sprang er in seine Kabine zurück.

Ein herbeigeeilter Mitarbeiter des zuständigen Energieunternehmens sorgte schließlich dafür, dass der Strom abgestellt wurde und die Erdung vorhanden war. Das rettete dem 44-Jährigen das Leben. Er wurde unverzüglich zur Untersuchung an den Rettungsdienst übergeben. Verletzungen hatte der Mann jedoch keine.

  1. Autor

    idowa
  2. Datum

    21.04.2017 13:45 Uhr
  1. 2
  2. 0
Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet Cham Deggendorf Regen Dingolfing Straubing-Bogen Regensburg Landshut Kelheim

Aquatherm-Wetter

regenschauer
Straubing
15° 25°
regenschauer
Landshut
13° 21°

Das könnte Sie auch interessieren

 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

Artikel kommentieren

Kommentarregeln
  1. (Logout)

  2. (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

Videos

 
 
 

Auto

Trauer

Immo

Jobs

Automarkt

Traueranzeigen

Immobilienmarkt

Stellenmarkt