Bedeutung: urplötzlich eine Erkenntnis haben, die Wahrheit erkennen oder Zusammenhänge durchschauen.

Herkunft: Diese Redewendung geht auf das Alte Testament zurück. Der strenggläubige Jude Saulus, ein eifriger Befolger von religiösen und sonstigen Gesetzen und Vorschriften, beteiligte sich an der Verfolgung der ersten Christen. Er wurde daher von Gott mit Blindheit geschlagen, ihm wurden sogenannte Schuppen auferlegt. Mit Schuppen wurden damals bestimmte Augenkrankheiten bezeichnet, die das Sehen einschränkten. Saulus erkannte schließlich seinen Irrtum und in Luthers Bibelübersetzung heißt es „und alsbald fiel es von seinen Augen wie Schuppen, und er ward wieder sehend“. Eine andere Herkunft dieser Redensart findet sich im Tierreich. Bei der regelmäßigen Häutung von Schlangen sind die Augen der Tiere durch eine transparente Schuppe geschützt, die Cornealschuppe. Diese ist weiß und undurchsichtig und schränkt die Sehfähigkeit der Schlange ein, bis sie nahezu blind ist. Mit dem Häutungsprozess löst sich diese Schuppe in der Regel ab und die Schlange kann wieder sehen.