Dieses Sprichwort beschreibt das Gefühl, etwas im Hals zu haben, das einen beim Sprechen stört. Die Redensart geht auf den medizinischen Begriff „Ranula“ zurück. Ärzte bezeichnen so eine Geschwulst – genauer eine mit Flüssigkeit gefüllte Zyste im Mund. Sie erschwert das Sprechen und das Schlucken. Das Wort „Ranula“ kommt dabei aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt „Fröschlein“. Menschen, die an einer solchen Geschwulst im Mund leiden und dadurch Schwierigkeiten beim Sprechen haben, haben also wortwörtlich einen Frosch im Hals.