Davon spricht man, wenn jemand etwas Geheimes verrät oder etwas Persönliches preisgibt. Früher galt so ein Nähkästchen neben Nadel und Faden als Aufbewahrungsort für Geheimnisse. Die Frauen versteckten dort Liebesbriefe oder persönliche Andenken, da niemand außer ihnen das Nähkästchen benutzte. Wenn sich die Frauen zum Nähen trafen, holten sie diese hervor, zeigten sie untereinander und plauderten darüber.