Bedeutung: jemand ist streng/unfreundlich/arrogant/schwer zu ertragen

Herkunft: Diese Redensart stammt aus dem Mittelalter und geht auf ein heute nicht mehr gebräuchliches Sprichwort zurück: „Mit Hohen Herren ist nicht gut Kirschen essen, sie spucken einem die Kerne ins Gesicht“. Der Mönch Ulrich Boner griff das Sprichwort bereits im Jahr 1350 in seiner Fabelsammlung auf. Kirschen waren damals sehr teuer und nur die wohlhabenden Leute konnten es sich leisten, diese zu kaufen. Die feinen Herrschaften aßen das süße Fruchtfleisch, die Stiele und Kerne jedoch warfen oder spuckten sie ihren Untergebenen hin. Die Redensart galt als Warnung vor dem Umgang mit den launenhaften und hochnäsigen Reichen, die ihre gesellschaftliche Stellung gerne durch derartige Erniedrigungen deutlich machten.