Ein durchgegangenes Pferd hat am Samstagmittag in Auerbach einen Unfall ausgelöst. Dabei wurde die Reiterin des Tieres schwer verletzt. 

Laut Polizeibericht war die 47-Jährige gegen 12.50 Uhr mit ihrem Pferd auf einem Feldweg neben der Hauptstraße unterwegs. Plötzlich ging ihr Pferd jedoch durch und lief vom Feldweg auf die Fahrbahn - direkt in ein vorbeifahrendes Auto. Durch den Aufprall erlitt die Reiterin schwere Verletzungen. Sie musste vom Rettungsdienst ins Klinikum nach Deggendorf gebracht werden. Die Insassen des Autos hatten Glück und blieben alle unverletzt. An ihrem Wagen entstand jedoch Totalschaden. Das Pferd selbst kam mit einigen Kratzern relativ glimpflich davon und wurde nach dem Unfall in seinen Stall zurückgebracht.