Lesenswert (19) Empfehlen Google +

Artikel vom 05. March 2013 16:59, 1028 mal gelesen

Zandt/Oberndorf

Schreck in den frühen Morgenstunden

Von tiefstehender Sonne geblendet: Autofahrerin fuhr gegen Schulbus

Glimpflich ging ein Unfall bei Oberndorf mit einem Schulbus aus: Eine Autofahrerin fuhr mit ihrem Wagen auf den Bus auf. Offenbar war sie von der noch tiefstehenden Sonne geblendet worden. Foto: Raab

Glimpflich ging ein Unfall bei Oberndorf mit einem Schulbus aus: Eine Autofahrerin fuhr mit ihrem Wagen auf den Bus auf. Offenbar war sie von der noch tiefstehenden Sonne geblendet worden. Foto: Raab

Am Dienstagmorgen, gegen 7.20 Uhr, kam es zu einem Kleinunfall im Begegnungsverkehr zwischen einem Schulbus und einem Traktor-Güllefass-Gespann. Dieser wurde ohne Beisein der Polizei von beiden beteiligten Fahrern abgewickelt.

Als der Busfahrer kurz darauf wieder losfahren wollte, fuhr eine Fahrerin mit ihrem Pkw auf den noch mit eingeschalteter Warnblinkanlage stehenden Schulbus auf. Aufgrund tiefstehender Sonne hatte sie den auf der Fahrbahn stehenden Schulbus zu spät gesehen. Sie versuchte, nach links auszuweichen, stieß jedoch mit der rechten Vorderseite ihres Autos gegen das linke Heck des Schulbusses.Bei dem Aufprall verletzte sich die Pkw-Fahrerin leicht. Sie kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Cham. Ihre mit im Auto sitzenden Kinder wurden augenscheinlich nicht verletzt, wurden jedoch später vorsorglich von einem Kinderarzt untersucht.

Ein Schüler wurde leicht verletzt und wurde von einem zweiten Rettungswagen ebenfalls ins Krankenhaus Cham gebracht. Der Schulbusfahrer blieb unverletzt. Der am Unfall beteiligte Schulbusfahrer und ein weiterer Schulbusfahrer, der mit seinem vollbesetzten Bus zur Unfallstelle kam, organisierten Ersatzbusse für die Schüler.

Weil sich der Unfall mitten auf der Fahrbahn ereignet hat, konnte der hinzukommende Bus nicht weiterfahren. Drei Schüler wurden von den Eltern am Unfallort abgeholt. Sechs Schüler wurden von der Feuerwehr nach Hause gefahren. Weil die Kinder so aufgeregt waren, konnten sie an diesem Tag nicht mehr am Unterricht teilnehmen. Die beiden Feuerwehren Oberndorf und Zandt leiteten den Verkehr um und reinigten schließlich die Unfallstelle. Der Bus wurde von einem weiteren hinzugerufenen Bus abgeschleppt, der Pkw vom Abschleppdienst. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.Am Schulbus entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15 000 Euro, am Auto in Höhe von rund 5 000 Euro.

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Das könnte Sie auch interessieren

Auto überschlägt sich nach Ausweichmanöver: Hase tot, Fahrer unverletzt

Mintraching

Auto überschlägt sich nach Ausweichmanöver: Hase tot, Fahrer unverletzt

Am Dienstagabend fuhr ein 18-jähriger Mann mit seinem VW Golf gegen 21 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße...

mehr dazu
Anzeige
Anzeige

Karte zum Artikel

Zandt, Bayern, Deutschland

Anzeige

Bilderstrecken

Anzeige
Anzeige