Lesenswert (5) Empfehlen Google +

Artikel vom 01. March 2013 16:04, 103 mal gelesen

Kommentar

„Ich fühle mich wohl beim Tischtennisclub Straubing“

Ich spiele in der ersten Bezirksliga Jungen beim Tischtennisclub Straubing. Unser Trainer ist Rainer Wallach, der auch als Bezirkstrainer tätig ist. In einer Jungenliga zu spielen ist für mich kein Problem. Ich finde es nicht entscheidend, ob man gegen Mädchen oder Jungen spielt. Wichtiger ist für mich, dass man sich untereinander versteht und der Zusammenhalt im Team da ist. Ich mag meine Vereins- und Mannschaftskollegen sehr und spiele gerne mit ihnen zusammen. In meiner Mannschaft spielt außerdem noch ein Mädchen. Ich bin also nicht ganz ohne weibliche Unterstützung. Alle anderen Teams sind reine Jungenmannschaften. Als Wettbewerbsvorbereitung wäre es aber besser, gegen Mädchen zu spielen, da man auf Turnieren gegen gleichgeschlechtliche antritt.

Als ich jünger war, wurde ich oft von älteren Jungs in meiner Spielstärke unterschätzt, weil ich ein Mädchen war. Doch ich wusste mich schon zu behaupten und konnte oft einen Vorteil für mich daraus machen.

Ich finde, dass es wichtige Erfahrungen für mich waren und noch sind. Ich mag das Vereinsleben, in dem jeder seine Aufgabe hat und den Zusammenhalt. Ich bin dadurch um einiges selbstbewusster geworden, habe gelernt, Verantwortung zu übernehmen und viele tolle Menschen kennengelernt.

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige