Lesenswert (3) Empfehlen Google +

Artikel vom 22. Februar 2013 13:48, 1499 mal gelesen

Mainburg

Unfall mit zwei Toten sorgt für nachträgliche Schlagzeilen

Auf der Staatsstraße 2049 war es am Sonnntagabend, 25. März, gegen 18 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Auto gekommen. (Screenshot: executv.com)

Auf der Staatsstraße 2049 war es am Sonnntagabend, 25. März, gegen 18 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Auto gekommen. (Screenshot: executv.com)

Ein noch nicht rechtskräftiges Urteil nach einem Unfall im vergangenen Frühjahr auf der Staatsstraße 2049 mit zwei Toten (idowa berichtete) sorgt für Schlagzeilen, weil der Verursacher nur zu Arbeitsstunden verurteilt wurde. Die Schwester eines Unfallopfers hatte sich danach an überregionale Medien gewandt, weil ihr das Strafmaß zu gering schien.

Es war ein überaus tragisches Geschehen, das sich am Sonntag, 25. März 2012 um 17.50 Uhr zwischen Volkenschwand und Obergolzaberg ereignete. Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer aus Mainburg war in einer Rechtskurve aus ungeklärter Ursache auf die linke Straßenseite geraten und dort mit einer entgegenkommenden Harley Davidson, besetzt mit einem Ehepaar aus dem Gemeindebereich Wolnzach, zusammengeprallt.

Der 52-jährige Biker verstarb noch an der Unfallstelle, seine 51-jährige Ehefrau erlag zwei Tage später ihren schweren Verletzungen. Im Fahrzeug des Unfallverursachers hatten die Insassen nur leichte Blessuren.

Video und Bilder (8 Einträge)

 


Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Mainburg, Bayern, Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Fünf Jahre Gefängnis für Oscar Pistorius

Pretoria (dpa) - Wegen der fahrlässigen Tötung seiner Freundin Reeva Steenkamp ist Südafrikas Paralympics-Star...

mehr dazu
Anzeige
Anzeige

Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet Cham Deggendorf Regen Dingolfing Straubing-Bogen Regensburg Landshut Erding-Freising-Kelheim
Anzeige
Anzeige