Lesenswert (0) Empfehlen Google +

Artikel vom 14. Februar 2013 11:37, 52 mal gelesen

A94 bei Pastetten: Vier Fahrverbote am Autobahnende

Autor: Polizei
Am Montag, 11.02.2013, wurde von 10:30 Uhr bis 13:00 Uhr, auf der A 94, am
Autobahnende bei Pastetten, eine Geschwindigkeitsmessung durch Beamte der APS
Hohenbrunn durchgeführt. Kurz danach wurde ein Teil der "geblitzten" Autofahrer von
Beamten dieser Dienststelle angehalten und kontrolliert.

Der schnellste Pkw-Fahrzeugführer wurde mit einer Geschwindigkeit von 141 Km/h
gemessen. Er muss mit einem Bußgeld von 600 Euro, 4 Punkten in Flensburg und
3 Monaten Fahrverbot rechnen. Ein weiterer Autofahrer wurde mit 120 Km/h "geblitzt" und
wurde von den beiden Messbeamten dabei beobachtet, wie er nach der Messung mit seinem Pkw auf dem Seitenstreifen rückwärts bis zur Messstelle fuhr. Der Geschwindigkeitsverstoß kostet 240 Euro, es gibt 4 Punkte in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot. Für das Rückwärtsfahren muss er mit einem Bußgeld von 130 Euro und ebenfalls 4 Punkten rechnen.

Während der Messzeit durchfuhren 366 Fahrzeuge die Messstelle. Davon fuhren
55 Fahrzeuge 74 km/h oder schneller anstelle der erlaubten 60 km/h.

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Das könnte Sie auch interessieren

USA weiten Luftangriffe auf Syrien aus

Washington (dpa) - Im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat weiten die USA ihre Luftangriffe vom Irak auf Syrien aus.

mehr dazu
Anzeige
Anzeige

Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet Cham Deggendorf Regen Dingolfing Straubing-Bogen Regensburg Landshut Erding-Freising-Kelheim
Anzeige

Bilderstrecken

Anzeige