Lesenswert (3) Empfehlen Google +

Artikel vom 23. January 2013 09:32, 158 mal gelesen

Geiersthal

Dietz-Mitarbeiter erfahren künftige Marschroute

Gespräch mit der Belegschaft für Anfang Februar geplant – Firmenübernahme im Zeitplan

Autor: job
Die Fertigungshalle der Dietz Maschinen- und Werkzeugbau GmbH in Geiersthal. (Foto: Archiv Bäumel)

Die Fertigungshalle der Dietz Maschinen- und Werkzeugbau GmbH in Geiersthal. (Foto: Archiv Bäumel)

Anfang Februar werden die Mitarbeiter der Dietz Maschinen- und Werkzeugbau GmbH in Geiersthal erfahren, was die künftige Marschroute im Unternehmen sein wird beziehungsweise welches Konzept die Zwiesel Kristallglas-Gruppe für die Firmenübernahme ausgearbeitet hat. "Auch an die Öffentlichkeit werden wir dann gehen und hierzu detaillierte Informationen bekanntgegeben", sagte Professor Dr. Klaus Reischl, Insolvenzverwalter der Firma Dietz, im Gespräch mit dem Viechtacher Anzeiger. Derzeit ist er jedoch, was konkrete Pläne der Zwiesel-Kristallglas-Gruppe angeht, zum Stillschweigen verpflichtet. Solange der Vertrag nicht komplett ausgearbeitet ist, darf nichts Näheres nach außen dringen. Die Entstehung des Vertrages nimmt nach Angaben des Insolvenzverwalters viel Zeit in Anspruch, da es sich um ein komplexes Dokument mit mindestens 50 Seiten Inhalt handelt. Wie berichtet wird der notarielle Kaufvertrag zur Übernahme der Firma Dietz wie vorgesehen noch im Januar besiegelt, die Maschinen- und Werkzeugbau GmbH hatte am 19. November 2012 Insolvenz angemeldet. Im Dezember kam die Nachricht, dass es exklusive Kaufverhandlungen mit dem Zwieseler Unternehmen gebe. Zielvorgabe war und ist, dass der Betrieb in Geiersthal nahtlos weitergeht und Mitarbeiter ihre Arbeit behalten.

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige