Lesenswert (2) Empfehlen Google +

Artikel vom 21. January 2013 17:22, 48 mal gelesen

Plattling

TSV blickte auf exzellentes Sportjahr zurück

Großes Lob für Ehrenamt und Jugendarbeit ausgesprochen – Vier neue Ehrenmitglieder

Autor: hk
Die neu ernannten Ehrenmitglieder mit den Mandatsträgern: (sitzend, v. l.) Walter Hahn, Gerhard Schink und Günther Rösch. In der hinteren Reihe stehen (v. l.) Ehrenvorsitzender Adolf Rümmelein, dritter Bürgermeister Roman Fischer, dritter Vorsitzender Stefan Rösch, Kultusstaatssekretär Bernd Sibler, Landrat Christian Bernreiter, MdB Barthl Kalb, Vorsitzender Michael Hacker, Geschäftsführer Helmut Fröschl und zweiter Vorsitzender Gerhard Grimm. (Foto: H. Keller)

Die neu ernannten Ehrenmitglieder mit den Mandatsträgern: (sitzend, v. l.) Walter Hahn, Gerhard Schink und Günther Rösch. In der hinteren Reihe stehen (v. l.) Ehrenvorsitzender Adolf Rümmelein, dritter Bürgermeister Roman Fischer, dritter Vorsitzender Stefan Rösch, Kultusstaatssekretär Bernd Sibler, Landrat Christian Bernreiter, MdB Barthl Kalb, Vorsitzender Michael Hacker, Geschäftsführer Helmut Fröschl und zweiter Vorsitzender Gerhard Grimm. (Foto: H. Keller)

Die jährliche "TSV-Sportler-Gala", die auch eine Leistungsschau von Plattlings größtem Verein ist, wurde diesmal auch zu einem gesellschaftlichen Großereignis. Alles, was in der Isarstadt und Umgebung Rang und Namen hat, war der Einladung des ersten Vorsitzenden Michael Hacker gefolgt. Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden Walter Hahn, Gerald Schink, Günther Rösch und Thomas Schmidberger. Der junge Rollstuhlsportler erhielt diese Auszeichnung wegen seiner einmaligen Leistungen, die er 2012 erkämpft hat.

TSV-Vorsitzender Michael Hacker begrüßte die Vielzahl der erschienenen Ehrengäste und Gäste. Darunter waren, um nur einige zu nennen, der evangelische Stadtpfarrer Dirk Hartleben, Ehrenvorsitzender Adolf Rümmelein, Kultusstaatssekretär MdL Bernd Sibler, MdB Barthl Kalb, Landrat Christian Bernreiter, fast der gesamte Stadtrat und die Vertreter des Stadtsportverbandes, Manfred Krämer, Hans Fröschl und Ehrenvorsitzender Josef Froschauer. Ein besonderes Lob erhielt MdL Sibler, weil dieser sich dem Sport sehr verbunden zeige und bereits die dritte Schirmherrschaft für den TSV übernommen habe. "Es ist toll", so Hacker, "in den Reihen des TSV so sportlich-dynamische Politiker zu haben".

Der TSV-Vorsitzende bezeichnete den Verein als seine Heimat, sich selbst als einen nicht so guten Sportler und als einen Menschen, dem der TSV sehr viel gegeben habe - mehr, als er habe zurückgeben können. Für 2013 kündigte er hinsichtlich der Feierlichkeiten für das 150-jährige Jubiläum einen großen Jahresfestrahmen an.Kultusstaatssekretär Sibler hatte wegen der TSV-Gala auf die Teilnahme an der gleichzeitig laufenden "Bayerischen Filmpreisverleihung" in München verzichtet und meinte, dass es auf der Gala viel gemütlicher sei. Er ging kurz auf die geschichtliche Entwicklung des Breitensports ein, der sich aus den napoleonischen Befreiungskriegen heraus entwickelt habe und der damals auch eine politische Sache gewesen sei.

"Eine große Referenzan den Verein"

Zur TSV-Gala sagte der Politiker: "Wenn hier und heute das gesamte gesellschaftliche Leben der Stadt Plattling dabei ist, dann ist das auch eine große Referenz an den Verein. Sibler sprach seinen Dank an alle TSVler und an die Funktionäre aus, die das ganze Jahr über durch ihre Arbeit die Sportabläufe erst möglich machen. Diesem Dank schloss sich Plattlings dritter Bürgermeister Roman Fischer an, der in Vertretung für Bürgermeister Erich Schmid gekommen war.

Landrat Christian Bernreiter gratulierte zum runden Jubiläum und freute sich darüber, dass nicht nur an einem Tag, sondern das ganze Jahr über mit Veranstaltungen gefeiert wird. Bernreiter über den Sportverein: "Der TSV ist ein erfolgreicher Verein, der in den letzten 150 Jahren Top-Leistungen erbracht hat. Ich danke deshalb allen ehrenamtlich Tätigen, denn Ihre Zeit ist besonders in die Jugendarbeit gut investiert."

Bundestagsabgeordneter Barthl Kalb zeigte sich in seinem Grußwort angenehm überrascht, so viele Gäste und Ehrengäste zu sehen und stellte dazu fest, dass 150 Jahre Sportarbeit eben ihre Früchte tragen. Kalb wörtlich: "Der TSV ist eine große auf Erfolg ausgerichtete Familie, die jeden aufnimmt und mitnimmt." Wenn in der Politik alles so gelänge wie beim TSV, so der Abgeordnete, dann könnte man sich glücklich schätzen.

Als der stellvertretende Vorsitzende Gerhard Grimm das Wort für den sportlichen Jahresrückblick 2012 ergriff, herrschte bereits gehobene Feststimmung zu der auch die "Heibodnmusi" als musikalische Umrahmung des Abends beigetragen hatte. Er sprach von einem exzellenten Sportjahr. "Der Medaillenspiegel ist gut, zwar nicht so zahlreich wie im Jahr zuvor, dafür hochkarätiger. Ich habe im November wieder 19 Ehren-Anträge für aktive Sportler beziehungsweise für eine Mannschaft an den Stadtsportverband gestellt. Dadurch war der TSV bei der SSV-Ehrung wieder der erfolgreichste Verein", freute sich der TSV-Vize.

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Das könnte Sie auch interessieren

Rottenburger Geflügel- und Vogelzüchter sind die besten Bayerns

Rottenburg

Rottenburger Geflügel- und Vogelzüchter sind die besten Bayerns

Mehrere Meistertitel auf bayerischer, deutscher und europäischer Ebene erzielten die Mitglieder des Geflügel-...

mehr dazu
Anzeige
Anzeige

Karte zum Artikel

Plattling, Bayern, Deutschland

Anzeige
Anzeige
Anzeige