Lesenswert (3) Empfehlen Google +

Artikel vom 16. Januar 2013 10:48, 167 mal gelesen

Vilsbiburg: Vierjähriges Kind ausgebüchst

Autor: Polizei
Einen kurzen Moment der Unachtsamkeit seiner Eltern hat ein vierjähriges Mädchen aus Vilsbiburg genutzt und sich alleine auf einen Spaziergang gemacht um die Welt zu erforschen. Nachdem sie zunächst keinesfalls mit ihren Eltern spazieren gehen wollte, nutzte die junge Dame am Montag, 14.01.2013, gegen 16.00 Uhr, einen kurzen Moment der Ablenkung ihrer Eltern aus und begab sich kurzerhand alleine auf den Weg. Relativ kurze Zeit später fiel sie dabei einen Busfahrerin auf. Die kleine Entdeckerin war zu diesem Zeitpunkt schon mehr als einen Kilometer von zu Hause weg. Die Frau wusste sich zunächst nicht anders zu helfen und rief die Polizei hinzu. Den beiden Beamten der Polizeiinspektion Vilsbiburg konnte die junge Dame nur ihren Vornamen nennen und als sie nach den Namen ihrer Eltern gefragt wurde erwiderte sie nur: "Mama und Papa!" Sie konnte dann allerdings den Polizeibeamten zeigen, wo sie wohnte und so innerhalb kürzester Zeit ihren Eltern übergeben werden. Diese hatten sich bereits größte Sorgen gemacht und schon eine Suchaktion angeleiert. Der jungen Dame wurde beim Abschied von den Polizeibeamten empfohlen, ihre Spaziergänge die nächsten Jahre doch möglichst nur noch in Begleitung ihrer Eltern durchzuführen. Mit treuem Blick versprach sie dies.

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Das könnte Sie auch interessieren

Deggendorf: Leergut aus Garage geklaut

Am Montag, 27.10.2014, zwischen 09.00 Uhr und 11.00 Uhr, entwendete der Unbekannte aus seiner Garage...

mehr dazu
Anzeige
Anzeige

Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet Cham Deggendorf Regen Dingolfing Straubing-Bogen Regensburg Landshut Erding-Freising-Kelheim
Anzeige

Bilderstrecken

Anzeige