Lesenswert (0) Empfehlen Google +

Artikel vom 16. January 2013 16:36, 46 mal gelesen

Regensburg: Schüler wurde bedroht

Autor: Polizei
Als ein 15-jähriger Schüler aus Regensburg der Aufforderung eines ihm Unbekannten nicht nachkam, sein Handy für ein Telefonat herauszugeben, bedroht ihn der Mann.

Der Schüler hielt sich am Dienstag, 15.01.2013 gegen 13:00 Uhr im Bereich der Kirche St. Konrad in Regensburg auf, als ein ihm Unbekannter an ihn herantrat und ein Handy für ein Telefonat forderte. Nachdem der 15-Jährige dies ablehnte drohte ihm der Mann an, dass er ihn abstechen werde.

Daraufhin flüchtete der Schüler, der bei dem Vorfall nicht verletzt wurde und verständigte die Polizei.

Beamten der PI Regensburg Nord gelang es, im Rahmen der ausgelösten Fahndung einen 19jährigen tatverdächtigen Regensburger festzunehmen. Dieser ist in der Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Angaben zu den Vorwürfen verweigerte der Festgenommene.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde der 19-Jährige nach erfolgter Sachbearbeitung wieder aus der polizeilichen Obhut entlassen.

Die Kripo Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 zu melden.

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Das könnte Sie auch interessieren

Baubeginn von Agrarhandelszentrum

Straubing

Baubeginn von Agrarhandelszentrum

Zum Spatenstich für das neue Agrarhandelszentrum hatten sich die Verantwortlichen der Raiffeisenbank...

mehr dazu
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Bilderstrecken

Anzeige
Anzeige