Lesenswert (3) Empfehlen Google +

Artikel vom 13. Januar 2013 11:36, 195 mal gelesen

Bodenmais

Christbaum fing Feuer

Feuerwehr schnell zur Stelle – Niemand verletzt

Autor: Markus Seitz
Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. - Fotos: Seitz

Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. - Fotos: Seitz

Da hielten selbst die Besucher der Schneeschuhnacht kurz inne. Mitten unter der Veranstaltung, nämlich am Freitagnachmittag gegen 16.45 Uhr, war das Heulen der Sirene in Bodenmais zu hören. Kurz darauf rückte die Feuerwehr zu einem Haus im Fischerweg aus, bei dem sich ein Christbaum entzündet hatte. Ursache dafür waren laut Polizei Wunderkerzen gewesen, es ist nicht auszuschließen, dass der Christbaum bereits sehr trocken war und sich deshalb so rasch entzünden konnte.

Die Feuerwehr hatten die Lage schnell unter Kontrolle, das Feuer war bald gelöscht. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, der Schaden beläuft sich laut ersten Angaben auf rund 5 000 Euro. Gerade in der Advents- und Weihnachtszeit - also in den Monaten Dezember und Januar - wird laut Statistik vielerorts eine erhöhte Brandgefahr durch Adventskränze und Christbäume registriert, die Feuerwehren sind in erhöhter Alarmbereitschaft.

Weitere Fotos: (3 Einträge)

 


Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Bodenmais, Bayern, Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Scheune bennt vollständig ab - 100.000 Euro Schaden

Osterhofen

Scheune bennt vollständig ab - 100.000 Euro Schaden

Am frühen Samstagmorgen brannte in Oberndorf, Ortsteil Osterhofen, die Scheune eines landwirtschaftlichen Anwesens ab.

mehr dazu
Anzeige
Anzeige

Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet Cham Deggendorf Regen Dingolfing Straubing-Bogen Regensburg Landshut Erding-Freising-Kelheim
Anzeige
Anzeige