Lesenswert (0) Empfehlen Google +

Artikel vom 08. January 2013 08:02, 308 mal gelesen

A3 bei Hengersberg

150.000 Zigaretten geschmuggelt

Autor: sra
(Foto: Zollverwaltung)

(Foto: Zollverwaltung)

Ein 27-Jähriger hat Mitte Dezember 150.000 Zigaretten in einem Auto nach Deutschland geschmuggelt. Aufgeflogen ist der Mann bei einer Zollkontrolle auf dem Autobahnparkplatz Ohetal-Ost. Als der Zollhund zum Einsatz kam, sagte der Autofahrer zu den Beamten, er habe ein Problem. Anschließend gab er zu, dass sich im Auto viele Zigaretten befinden. Tatsächlich fanden die Beamten insgesamt 150.000 Stück unverzollte und unversteuerte Zigaretten (750 Stangen) verschiedener Marken.

Daraufhin nahmen die Zöllner den 27-Jährigen fest. Die Tabakwaren und den Wagen stellten sie sicher. Das Zollfahndungsamt München hat nun die Ermittlungen übernommen.

Fotos: (2 Einträge)

 


Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Das könnte Sie auch interessieren

Tote bei Militäreinsatz in der Ukraine - Russland hält Großmanöver ab

Moskau (dpa) - Als Reaktion auf eine Militäroffensive gegen moskautreue Kräfte im Osten der Ukraine hat...

mehr dazu
Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige