Lesenswert (0) Empfehlen Google +

Artikel vom 23. Januar 2013 17:47, 157 mal gelesen

Rottenburg

Stadt wird Kreisel bei Pattendorf errichten

Die Kreuzung bei Pattendorf wird entschärft: Die Stadt wird einen Kreisverkehr im Rahmen des kommunalen Sonderbaulastprogramms errichten. (Foto: jp)

Die Kreuzung bei Pattendorf wird entschärft: Die Stadt wird einen Kreisverkehr im Rahmen des kommunalen Sonderbaulastprogramms errichten. (Foto: jp)

An der Kreuzung nördlich von Pattendorf - bei Oberaichgarten - wird ein Kreisverkehr entstehen. Diese Genehmigung wurde bei den verantwortlichen Stellen erwirkt, allerdings anders als erhofft, gab Bürgermeister Alfred Holzner (FW) am Dienstag in der Stadtratssitzung bekannt. Da den Straßenbaulastträgern (Freistaat und Landkreis) die finanziellen Mittel fehlen, wird die Stadt den Kreisel in kommunaler Sonderbaulast errichten. Das Innenminsterium stellt aber einen Fördersatz in Höhe von 80 Prozent in Aussicht.

Am Mittwoch, 16. Januar, habe ein Termin vor Ort mit Vertretern der Obersten Baubehörde, des Staatlichen Bauamtes Landshut, der Regierung von Niederbayern, des Tiefbauamts sowie der Polizei und Feuerwehr stattgefunden. In dieser Runde habe man sich darauf geeinigt, dass die Stadt als Bauherr die Errichtung des Kreisverkehrs übernimmt, informierte der Rathauschef den Stadtrat. Dafür stellt das Innenministerium eine Förderung der förderfähigen Kosten in Höhe von 80 Prozent in Aussicht. "Eine günstige Situation", meinte Holzner. Eine weitere Voraussetzung muss die Kommune erfüllen: Die Baumaßnahme muss noch in diesem Jahr verwirklicht werden.

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Anzeige
Anzeige

Karte zum Artikel

Rottenburg, Bayern, Deutschland

Anzeige
Anzeige
Anzeige